Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

31. März 2017

SPD Ortsverein Vorstandsitzung

Ort: Menden
01. April 2017

Menden putzt sich raus!

Ort: Menden
03. April 2017

Hannelore Kraft zu Gast in Menden

Ort: Menden
Inge Blask


Hauptinhaltsbereich

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Mendener SPD.
Hier können Sie sich über unsere Partei, die Menschen dahinter und unsere Positionen informieren.

Aufgeschlossen, engagiert und modern - den sozialen Traditionen der SPD verbunden – das ist Ihre SPD in Menden.

Begleiten Sie unsere Arbeit, sprechen Sie uns an und - wenn Sie gemeinsam mit uns etwas bewegen wollen - werden Sie Mitglied.

Meldung:

22. März 2017

Hannelore Kraft am 03.04. in Menden

Hannelore Kraft in Menden - Plakat
Unsere Ministerpräsidentin wird Menden in der Zeit von 17.30 Uhr und 18.15 Uhr einen Besuch abstatten.
Ab 16.00 Uhr können Sie uns bereits am SPD-Stand besuchen und mit der Landtagsabgeordneten Inge Blask und Vertretern des Mendener Ortsvereins in den Dialog treten. Dazu reichen wir Currywurst und Kaltgetränke.
Weiter ...

Pressespiegel:

Menden (Sauerland), 21. März 2017

Hannelore Kraft bleibt eine Dreiviertelstunde

Mendener SPD will am 03. April eine "Landesmutter zum Anfassen" präsentieren: Bürgerfragen sind ausdrücklich erwünscht.

Quelle: Westfalenpost Menden vom 21.03.2017

Westfalenpost vom 21.03.2017

Meldung:

13. März 2017
Mirko Kruschinski, Benjamin Glörfeld und Sebastian Meisterjahn neue Vorsitzende

Neuer Vorstand gewählt

Keine Satzungsänderung, dafür Wahl zwischen mehreren Kandidaten.
Der zuvor ausgehandelte Kompromiss einer Satzungsänderung, um ein möglichst breit aufgestelltes Vorstandsteam arbeiten zu lassen, stieß auf der Mitgliederversammlung auf wenig Gegenliebe.
Zuvor hatten die beiden ursprünglichen Teams Kruschinski/Meisterjahn und Schrick/Glörfeld eine Zusammenarbeit angekündigt. Mirko Kruschinski trat bei diesem angedachten Kompromiss den Vorstandsvorsitz an Annette Schrick ab und wollte konstruktiv als ihr Stellvertreter mitarbeiten.
Weiter ...

Meldung:

19. Dezember 2016

Trotzdem! Frohe Weihnachten!

Liebe Mendenerinnen, liebe Mendener,
Adventszeit, Weihnachtszeit, Jahreswechsel. Eigentlich eine Zeit der Besinnung, der persönlichen Bestandsaufnahme, des Versuchs, zu uns selbst zu finden. In den letzten Tagen des ablaufenden Jahres 2016 scheint alles anders zu sein.
Weiter ...

Meldung:

03. November 2016

Stellungnahme zu WP vom 02.11.2016 „CDU will jetzt Rats-Bürgerentscheid“

Öfter mal was Neues! „Starkes Ehrenamt als Fundament unserer Bürgergesellschaft“. So konnten wir es von dem damaligen BM-Kandidaten Martin Wächter (CDU) erfahren.
Über Monate und in großer Zahl opferten ehrenamtlich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger ihre Freizeit, um in Gesprächskreisen, Diskussionsforen und workshops ihre Vorstellungen von der Gestaltung eines Bürgerhauskonzepts zu erarbeiten und zu formulieren.

Weiter ...

Meldung:

17. September 2016

Stellungnahme zu WP vom 16.09.2016

"AfD Frau tritt in Bürgersaal auf"
Um allen bewussten oder unbewussten Missverständnissen vorzubeugen:
die Entscheidung, der AfD den Bürgersaal für eine Veranstaltung zu überlassen, wurde von Bürgermeister Martin Wächter (CDU) getroffen, lange bevor die Ratsfraktionen davon in Kenntnis gesetzt worden sind.
Es sollte auch in der Presse nicht der Eindruck erweckt werden oder entstehen können, als habe die Politik diese Entscheidung getroffen oder gebilligt.

Weiter ...

Meldung:

14. September 2016

Klausurtagung der SPD-Fraktion

Am 26. und 27. August trafen sich die Genossinnen und Genossen der SPD Fraktion zu einer zweitägigen Klausurtagung. Angesichts der vielfältigen und komplexen Aufgaben, über die der Rat in den nächsten Wochen und Monaten zu entscheiden hat, war es den Mitgliedern der Fraktion wichtig, zu diskutieren und zu klären, welchen kommunalen Vorhaben dabei eine besondere Priorität zukommt.

Weiter ...

Meldung:

06. September 2016

Wir trauern um Günter Bauer

Unser langjähriger Genosse Günter Bauer ist am vergangenen Donnerstag, plötzlich und unerwartet, verstorben.

Günter war viele Jahre in der SPD aktiv. In den letzten Jahren widmete er seine Arbeit dem Ortsvereinsvorstand sowie als sachkundiger Bürger der Fraktion.

Günter wird uns durch seine ruhige und besonnene Art stets in guter Erinnerung bleiben. Sein zupackendes Engagement wird uns fehlen.

Unsere Gedanken gelten seinen Hinterbliebenen.

Meldung:

01. September 2016

Erfolg für Kinder, Eltern und Erzieherinnen des Städt. Vincenz Kindergartens

Der letzte Kinder- und Jugendhilfeausschuss war ein sehr guter Tag für die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des Vincenz-Kindergartens.
Über Monate wurden Eltern, Erzieherinnen und auch die Politik über die Zukunft des Städt. Vincenz Kindergartens im Unklaren gelassen. Erst durch die Intervention der SPD kamen die folgenschweren Versäumnisse der Verwaltung ans Licht.
Statt die Verantwortung zu übernehmen wollte sich die Verwaltung mit einem Trägerwechsel aus der Affäre ziehen.
Die SPD führte im Vorfeld viele Gespräche mit den Eltern und Elternvertreter des Vincenz Kindergartens. Schnell wurde deutlich, dass die Eltern sich wünschen, dass die Stadt Menden Träger bleibe, damit die gute Arbeit der Erzieherinnen und das hervorragende Konzept weiter umgesetzt werden können. Auch in der Übergangsphase wollte die Stadt die Eltern im Regen stehen lassen. Abgespeckt mit einer Gruppe, zwischen Baustellenlärm, um die Hälfte verkleinert war die „Lösung“ der Verwaltung. Ein Dialog zwischen Verwaltung und Eltern zu diesem Thema war seitens des Kämmerers nicht gewünscht.
Das war mit der SPD nicht zu machen. Auf Antrag der SPD wurde die Tagesordnung des KJHA um eine Vielzahl von Punkten und Anträgen ergänzt. Auch die Beratung aus dem nichtöffentlichen Teil zum Kindergarten wurde auf unseren Antrag komplett in den öffentlichen Teil verschoben. Transparenz im Umgang mit den Eltern hatte für uns oberste Priorität.
Um es kurz zu machen: Die Elternwünsche wurde zu 100% im KJHA, anhand unserer Anträge, umgesetzt. Die Stadt bleibt Träger des Vincenz-Kindergartens. Die Übergangslösung wird nicht aus einer, sondern aus zwei Gruppen bestehen. Der Ort der Übergangslösung soll keine Notlösung sein, sondern eine wertige und wertschätzende Alternative für Kinder, Eltern und Erzieherinnen.

Der KJHA zeigte abermals, dass die SPD Menden Sprachrohr für die Kinder und Familien in Menden ist. Der Einsatz hat sich gelohnt.


Mirko Kruschinski
Jugendpolitischer Sprecher der SPD

Meldung:

29. Juni 2016

Stellungnahme Schulen


Menden, einst Vorzeige-Schulstadt, muss sich sammeln, sortieren um zu neuer und alter Stärke zu gelangen. Das wird sicherlich gelingen, da bin ich guter Dinge. Ich bin deshalb guter Dinge, weil sich auch das politische Klima in den den letzten Monaten zum Positiven gewandelt hat. Ich nehme mich da selbst nicht aus. Man spricht miteinander, man geht aufeinander zu. Man merkt, dass die Politiker aus allen Fraktionen sowohl im Schulausschuss als auch im Kinder- und Jugendhilfeausschuss Prioritäten setzen. Die Lösung steht im Mittelpunkt, nicht der Grabenkampf und das ist gut so. Wir müssen jetzt Lösungen finden und Entscheidungen treffen - für alle Schulformen. Die Gesamtschule benötigt 650qm zusätzliche Fläche, die Realschule muß renoviert werden und auch und vor allen Dingen das Städt. Gymnasium braucht einen Anbau von 405qm.
Um es kurz zu machen: Wir brauchen quasi sofort über 1000 qm Schulfläche für unsere Schulen und vor allen Dingen für unsere Kinder in Menden. In vielen Sitzungen und auch Sondersitzungen zerbrechen sich gerade Schulleiter, Eltern und Schulpolitiker die Köpfe für die Schulstadt Menden.
Ich sage allen Beteiligten Dank, für das wirklich gute und konstruktive Miteinander.
Eines kann ich mit Gewissheit den Eltern zusagen: An allen Schulformen in Menden ist Ihr Kind bestens aufgehoben - menschlich, pädagogisch/didaktisch, fachlich und demnächst auch wieder räumlich.

Mirko Kruschinski
Schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Meldung:

16. Mai 2016

50 Flüchtlingskinder ohne Beschulung in Menden?

Derzeit werden, laut Presse, 50 Flüchtlingskinder in Menden nicht beschult. Wenn das wirklich so ist, so wäre das ein Skandal.
Deshalb haben wir sehr zeitnah folgende Anfrage an die Verwaltung gestellt....

Weiter ...

Meldung:

02. April 2016

Stellungnahme des SPD-Ortsvereins Menden Bundesverkehrswegeplan – Lückenschluss der A46 von Hemer nach Neheim

Seit Jahrzehnten streiten – mehr oder weniger periodisch wiederkehrend – Befürworter und Gegner über die Sinnhaftigkeit dieses Lückenschlusses.
Weiter ...

Meldung:

02. April 2016

Stellungnahme der SPD-Fraktion zu WP vom 24.03.2016 „Verwaltung für FDP der Sündenbock“

Wieder einmal hat sich der FDP-Fraktionsvorsitzende zu Wort gemeldet. Gibt es eigentlich ein Thema, zu dem er sich nicht zu Wort meldet ?
Weiter ...

Zum Seitenanfang